Das Miroir-Quintett

Fabelhaft! ...

 

 

Virtuos und mit atemberaubender Leichtigkeit begeistern die Musiker des Miroir Quintetts ihr Publikum weltweit. Die fünf Musiker aus Japan, Kolumbien und Deutschland vereinen grenzenlose Spielfreude mit meisterhafter Klasse. Schaffen energiegeladene Klangerlebnisse. Offenbaren musikalische Sternstunden.

Als Glücksfall für das Genre des Holzbläserquintetts darf man die Musiker von Miroir getrost bezeichnen. Seit 1996 spielen die fünf Solisten der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz in ihrer heutigen Besetzung. Durch kontinuierliches Zusammenspiel haben sie sich in den vergangenen zehn Jahren ein bemerkenswertes Repertoire erarbeitet, das auf diesem Niveau seinesgleichen sucht. Lebendig, mitreißend, mit spielerischem Witz und großem Können überzeugen sie als exzellente Kammermusiker. Mit ihrem gefühlvollen Spiel, ihren verblüffenden Interpretationen entzücken die Tonkünstler Zuhörer und Kritiker gleichermaßen. Durch sein unbeschwertes Konzertieren unterstreicht das Miroir Quintett, dass künstlerisch anspruchsvolle Musik sehr wohl auch kurzweilige Unterhaltung bietet.

Stimmen aus der Fachwelt

"Seit 1997 kenne und schätze ich das Miroir Quintett als spielfreudiges und virtuoses Ensemble. Der hohe künstlerische Anspruch und die makellose Technik bei den  Interpretationen garantieren besondere Konzerterlebnisse. Den Veranstaltern empfehle ich wärmstens dieses Ensemble, das einen Anspruch an die Weltspitze hat."

Radovan Vlatkovic

Professor für Horn am Mozarteum Salzburg und an der Escuela Superior "Reina Sofia" Madrid

 

"In intensiver Probenarbeit habe ich das Miroir Quintett als spielfreudiges und witziges Ensemble kennengelernt, das sich durch harmonisches Miteinander und enthusiastischen Arbeitseifer auszeichnet und international keinen Vergleich zu scheuen braucht."

Diethelm Jonas

Professor für Oboe an der Musikhochschule Lübeck, Oboist im Bläserensemble Sabine Meyer

 

Beim internationalen Kammermusik-Wettbewerb in Arenzano (Italien) errangen sie im Mai 2000 den ersten Preis mit Höchstpunktzahl.

Begründung der Jury:

"Die Präzision des Zusammenspiels ist nicht mehr zu überbieten. Jeder der fünf Musiker ist ein Meister seines Instruments."

 

Das Miroir Quintett

 

Gabriel Ahumada Flöte

Alexander Hanßmann Oboe

Erich Born Klarinette

Yuki Kishikawa Fagott

Hubert Renner Horn

 

Hörbeispiele im MP3-Format:

Ibert (700 KB)

Tomasi (620 KB)

Francaix (1,2 MB)

 Dieser Link führt zur CD

Japanese flyer.pdf

Repertoire.pdf

English flyer.pdf

 

Kontakt:

Miroir Quintett c/o Erich Born · Hinterhauser Str. 12 · D-78464 Konstanz · Tel. +49/7531/18024 ·